Literaturwettbewerb / Literatur-Ausschreibung / Schreibwettbewerb

des Autors Christian von Kamp

unter:
www.christian-von-kamp.de/Literatur/Ausschreibungen-Wettbewerbe/veganer-Literaturwettbewerb.html


 Literaturwettbewerb vegan

Bild: Fotolia.de
 

Ausschreibung zum Thema:  "Vegan!"

HINWEIS: Wir haben uns entschieden, die Literatur-Ausschreibung um Gedichte und Liedtexte zu erweitern, nachdem diesbezüglich mehrere Anfragen von Autoren eingingen!

VIELEN DANK für die bereits jetzt schon eingegangenen Beiträge, daraus wird eine wunderbare Anthologie entstehen!


  • Teilnahmeberechtigt am Literaturwettbewerb / Schreibwettbewerb: Autoren beliebigen Alters; auch junge Autoren / Schüler sind herzlich willkommen!
  • Thema: "Vegan!"
  • Gesucht: Kurzgeschichten / Kurz-Erzählungen / Kurzprosa sowie Gedichte / Lyrik und Liedtexte

    Bei der Kurzprosa soll die Story auf erzählerische Weise von veganem Leben handeln. Ihnen als Autor wird dabei großer Spielraum gelassen, sich wie auch immer mit dem Thema Veganismus auseinanderzusetzen. Gesucht wird fiktive Literatur, keine Sachtexte, keine biografischen Schilderungen. Das schließt nicht aus, dass die Story auch autobiografische Elemente enthält.
    Auch die Lyrik und die Liedtexte sollen sich offen mit der veganen Lebenseinstellung befassen.

    Beispiele für Geschichten / Erzählungen (als Anregung gedacht):

    1. Eine Kuh begegnet auf einem Gnadenhof einem fleischfressenden Hund und berichtet ihm, wie sie mit knapper Not dem Schlachthof entkam. Der Hund will ihr nicht glauben ...

    2. Katastrophenjahr 2080: Die Menschheit kämpft mit den Folgen des Klimawandels, mit Krankheitsepidemien und Wassermangel, die durch die Haltung riesiger Rinderherden und die massenhafte Fleischherstellung bzw. den Fleischkonsum früherer Jahrzehnte mitverursacht wurden. Eine Expertengruppe soll in die Vergangenheit geschickt werden, um die Menschen von der Schädlichkeit ihres Verhaltens zu überzeugen. Zu der Expertengruppe gehört ein junger Mann, den die Mission in den Konflikt führt, für immer von seiner über alles geliebten Frau getrennt zu werden ...

    3. Ein kämpferischer Feinschmeckerkoch, der Fleischgerichte liebt, stellt auf einer veganen Veranstaltung sein neues Buch vor, in dem er sich gnadenlos über die vegane Lebenshaltung lustig macht, und wird selbst in die Pfanne gehauen ...

    4. Eine große Familie verspottet einen tibetischen Mönch, weil er nur Gemüse und Obst isst. Zur Strafe verwandelt er sie für einen Tag in eine Schweineherde, die eingefangen und abtransportiert wird ...

    5. Ein kleines Kind weigert sich, Fleisch zu essen. Es erklärt, in einem früheren Leben ein Huhn gewesen zu sein ...

    Der Textstil / das Genre darf dramatisch, komödiantisch, tragisch, amüsant oder ernst, romantisch, emotional, berührend, erschütternd, utopisch, fabelhaft, märchenhaft, anekdotisch, ironisch, persiflierend usw. sein.
    Vor allem sollte der Beitrag spannend und kreativ sein!
    Selbstverständlich sind extreme, pornografische, rassistische, gewaltverherrlichende oder ähnlich Inhalte nicht erwünscht.
  • Länge des Textes bei der Kurzprosa: maximal 12.000 Zeichen einschl. Leerzeichen.

    Länge der Gedichte und Liedtexte: max. 90 Verszeilen (plus Titel)

  • Hinweise:
    a) Die Texte dürfen bereits in anderen Medien veröffentlich worden sein, z.B. im Internet. Jedoch müssen Sie der alleinige Inhaber der Rechte sein, und im Falle einer Veröffentlichung dürfen keine fremden Rechte verletzt werden.
    b) Jeder Teilnehmer darf nur einen Beitrag einreichen.
    c) Autoren unter 18 Jahren: Einsendungen nur mit Einverständnis ihrer Eltern.
    d) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Vita: Bitte fügen Sie dem Beitrag ein kurzes Autorenportrait bei, maximal 300 Zeichen, Mindestangabe: Name, Postanschrift, Alter, auf Wunsch auch eigene Homepage oder e-Mail-Adresse. Ein Foto kann ebenfalls beigefügt werden. Das Portrait wird zusammen mit Ihrem Beitrag veröffentlicht. Auf Wunsch werden einzelne Angaben wie Anschrift oder Alter nicht veröffentlicht.
  • Einsendung: Einsendeschluss für den Literaturwettbewerb ist der 31.10.2016. Einzusenden sind die Beiträge per e-Mail als Textdatei (txt, doc, docx, rtf u.ä.), bitte nicht im pdf-Format.
    Einsendung an veganer-Literaturwettbewerb [ätt] t-online [dot] de
  • Versicherung: Die Teilnehmer versichern mit ihrer Teilnahme am Literaturwettbewerb, dass sie mit den Teilnahmebedingungen einverstanden sind, dass sie den Text selbst verfasst haben, sie die alleinigen Inhaber der Rechte sind und mit einer Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Die Teilnehmer erklären, dass sie mit einer Veröffentlichung ihres Beitrags in einem eBook bzw. auf der Website des Veranstalters sowie mit der freien Verbreitung des eBooks, weiterhin auch mit der Veröffentlichung des eBooks oder Teilen daraus auf den Websites der anderen Autoren sowie auf anderen Websites, insbesondere solchen zum Thema Veganismus, einverstanden sind. Selbstverständlich verbleiben die Rechte bei den Autoren.
  • Die Preise: Die besten Beiträge werden in einem ansprechend gestalteten und ausdruckbaren eBook veröffentlicht und auf der Veranstalter-Website an prominenter Stelle zum kostenlosen Download angeboten. Das eBook können die Autoren auf ihrer eigenen Homepage kostenlos anbieten bzw. beliebig verbreiten. Eine gewerbliche Verwertung des eBooks ist nicht zulässig.
  • Wir freuen uns über jede Zuschrift!

Stichworte: Literatur, Ausschreibung, Literaturwettbewerb, vegan, Tierrechte, Kurzgeschichten, Erzählungen, Prosa, Gedichte, Lyrik, Lyrikwettbewerb
 
**********
 
Hier finden Sie die eBooks, die aus früheren Literaturwettbewerben /Schreibwettbewerben hervorgegangen sind:

"Hoffnung im Untergang"   
Hoffnung
 

"Spirituelle Kurzgedichte"  
Kurz-Gedichte spirituell


**********

veggieradio.de
veggieradio.de
hat den Autor interviewt. Hier das Interview. Auch direkt auf der Seite des Veggieradios zu hören.